26. März 201711:40

[Buch vs. Film] Wie ein einziger Tag

Heute gibt es endlich den Buch vs. Film Beitrag! 
Im vorhinein möchte ich euch bitten, wenn ihr vor habt das Buch zu lesen oder den Film anzuschauen, liest nicht diesen Blogpost da er Spoiler enthält. Wer sich nur für das Buch interessiert: hier findet ihr die Rezension dazu. 



                                                      Titel: Wie ein einziger Tag
Originaltitel: The notebook
Regie: Nick Cassavetes
Produktionsland: Vereinigte Staaten                         
Erscheinungsjahr: 2004
Dauer: 119 Minuten
Altersfreigabe: FSK 0 JMK 6
Darsteller: Ryan Gosling (Noah Calhoun) 
                  Rachel McAdams (Allie Hamilton)
                                                                        James Marsden (Lon Hammond)





In den 1940er-Jahren reist eine junge Frau in die Küstenstadt Seabrook / North Carolina, um den Sommer mit ihrer Familie zu verbringen. Die noch nicht 20-jährige Allie Hamilton (Rachel McAdams) lernt dort auf einem Jahrmarkt den jungen Noah Calhoun (Ryan Gosling) kennen.
Noah spürt sofort, dass er und Allie füreinander bestimmt sind. Zwar ist sie eine wohlhabende Debütantin, und er arbeitet in der Mühle – aber im Laufe eines sorglos-leidenschaftlichen Sommers verlieben sich die beiden unsterblich.
Der Zweite Weltkrieg trennt Allie und Noah, ohne dass sie je vergessen, was sie einander bedeuten. Als Noah Jahre später aus dem Krieg heimkehrt, ist Allie zwar unwiederbringlich aus seinem Leben verschwunden – doch in seinem Herzen behält sie ihren Platz.
Noah weiß es zwar noch nicht, aber auch Allie ist inzwischen in Seabrook zurückgekehrt. Sie ist allerdings verlobt mit dem reichen Soldaten Lon (James Marsden), den sie als freiwillige Helferin in einem Krankenzelt kennen gelernt hat.
Jahrzehnte später: Ein Mann liest einer Frau, die er regelmäßig im Pflegeheim besucht, aus einem verblichenen Notizbuch vor. Ihre Erinnerung ist zwar verblasst, aber sie lässt sich von der ungestümen Liebesgeschichte zwischen Allie und Noah mitreißen – und für kurze Zeit durchlebt sie noch einmal die Leidenschaft jener stürmischen Tage, als die beiden sich schworen, niemals auseinander zu gehen...





                              Buch                                                                     Film
Noah benutzt eine Lupe zum Lesen und ist schon am Beginn des Buches schwer krank. (Krebs, Rheuma und Herzkrank)
Im Film wirkt er gesund und munter.


Im Buch wird Noah als gepflegt beschrieben. Außerdem ist er kein Alkoholiker und spielt Gitarre.
Gegenteil davon und er spielt nicht Gitarre.
Nachdem das Haus restauriert wurde, rettete Noah eine Jagdhündin. Ein 70-jähriger Mann namens Gus besucht Noah zweimal die Woche und sie musizieren zusammen.
Kommt im Film nicht vor.
Allie war von Anfang an nett zu Noah und ging auf ihn zu.
Im Film wirkte sie zickig und ging nicht auf ihn zu.
Allie lernte ihren Verlobten Lon auf einer Weihnachtsfeier kennen.
Allie war freiwillige Helferin im Krieg, da lernte sie den schwerverletzten Lon kennen.
Noah schrieb ihr einmal im Monat ein Brief zwei Jahre lang und suchte sie einmal auf
Er schrieb ihr jeden Tag einen Brief ein Jahr lang.
Noah finanzierte sich sein Traumhaus weil sein alter Chef ihm einen kleinen Anteil an seinem Unternehmen sicherte.
Noahs Vater verkaufte das alte Haus, damit er sich sein Traumhaus kaufen bzw. restaurieren konnte.
Kurz nachdem Noah das Haus restauriert hat, war er in der Zeitung deswegen. Allies Vater machte sie auf den Artikel aufmerksam.
Allie sucht ein Brautkleid als sie den Artikel über Noah findet. Kurzdarauf fällt sie in Ohnmacht.
Sie beschließt Noah zu besuchen und fährt zu ihm. Sie fallen sich in die Arme.
Noah kann es nicht fassen, dass Allie vor ihm steht. Beide sind sprachlos und wissen nicht was sie sagen sollen.
Bei einem Spaziergang gesteht sie Noah, dass sie Verlobt ist und in drei Tagen heiratet.
Sie sitzen bei ihm im Haus als sie ihm gesteht wer Lon ist. Bevor sie sich auf den Weg zu ihrer alten Liebe machte, hat Noah sie mit Lon gesehen.
Allie übernachtet bei ihm. Am nächsten Morgen steht ihre Mutter vor der Tür und beide sind geschockt. Ihre Mutter gesteht Noah, dass sie ihn immer gemocht hat.
Ihre Mutter taucht bei Noah auf, als nur Allie zu Hause war. Außerdem machen sie einen kleinen Ausflug und ihre Mutter zeigt Allie wer ihre erste Liebe war.
Im Buch wird genau beschrieben wie es mit Alzheimer angefangen hat.
Kommt nicht vor
Noah schreibt Tagebuch und liest später seiner kranken Frau vor, damit sie sich erinnern kann.
Allie schrieb das Tagebuch mit der Widmung er solle ihr vorlesen damit sie sich erinnern kann.
Sie verloren ein Kind.
Kommt nicht vor.
Noah erleidet einen Schlaganfall und muss für zwei Wochen im Krankenhaus bleiben.
Im Film hat er einen Herzanfall aber er ist am nächsten Tag wieder auf den Beinen.
Das Buch endet damit, dass Noah seine Frau in der Nacht besucht und sie sich plötzlich erinnern kann wer er ist. Sie sagt ihm wie sehr sie ihn liebt.
Das Ende vom Film ist ähnlich. Er besucht sie in der Nacht, sie kann sich erinnern.
Noah legt sich zu ihr und sie halten sich an den Händen. Am nächsten Tag findet die Krankenpflegerin beide tot im Bett.




Dieser Film ist sehenswert, geht unter die Haut und fesselt einem bis zum Schluss. Die Besetzung der Hauptrollen mit Ryan Gosling und Rachel McAdams ist perfekt. Er ist ein ruhiger Typ und sie eher die aufgedrehte. Die beiden Schauspieler bringen die Emotionen sehr gut rüber und als Zuschauer fühlt man bei ihren Entscheidungen und Erlebnissen mit. 
Ein Muss für alle Romantiker!



Kommentare:

  1. Ich fand das Buch super und auch der Film - obwohl es ja einige Unterschiede gibt - war wirklich sehenswert!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab weder das Buch gelesen noch den Film gesehen aber alleine anhand der unteren Liste fällt einem natürlich wieder auf wieviel im Film immer herum gekürzt werden muss (leider!)!
    Wobei das Ende vom Film mir grad
    mehr zusagt weil das mit dem zusammen sterben nochmal so richtig extrakitschig ist!

    Viele Grüße
    Denise von
    www.lovefashionandlife.at

    AntwortenLöschen